Wickelkleid fertig

Und jetzt RUMS#22 : mein 1. Mal 😉

Es ist vollbracht! – Mordsmäßig gut gelungen ist es mir, das Wickelkleid aus meinem Japanisch Nähen-Nähbuch.
8 Basisschnitte = 24 Kleidungsstücke!

Und die Farbe ist der Brüller! 

Natürlich gab es einige „Ausrutscher“ 😉

Als da wären:

  1. Der Beleg für den hinteren Halsauschnitt.
    Der Originalschnitt-Beleg war zu kurz! Schon beim Aufstecken merkte ich, dass da was nicht passt. Trotzdem angenäht. Ging nicht. Lauter kleine Fältchen am hinteren Halsausschnitt.
    Also abgepruckelt und nochmal neu gestaltet, sprich, den Halsausschnitt ausgemessen und den Beleg neu abgemessen, verlängert und zugeschnitten.
    Dann die vorderen Belege wieder drangenäht.
    Passte. Yipp! 
  2. Die Schulternähte.
    Ich war so frei, den Schulternähten eine Nahtzugabe von zusätzlich 1 cm zu spendieren:
    Das Oberteil wurde dadurch etwas kürzer, was meinen Proportionen besser bekam.
    Außerdem saß der Wickelausschnitt des Vorderteils besser.
    Gott sei Dank passten danach noch die Ärmelausschnitte…
  3. Die beiden vorderen Verschluss-Bänder.
    Ich hatte sie zu hoch angesetzt. Passte zwar gut, sah aber unschön aus, da ja dort, wo das Bindeband war noch nicht die Nase vom vertikalen Saum anfing, sondern etwas tiefer.
    Die Nase stand sozusagen etwas ab. Das Bindeband musste als Abschluss auf diese Nase, die den Punkt zwischen Oberteil und Rockteil bildet, angesetzt werden.
    Also teilweise wieder aufpruckeln, die Bänder tiefersetzen und wieder zunähen.
    Leider hat Leinen die Eigenschaft auszufransen. Das hat es ausführlich an eben diesem kitzeligen Punkt gemacht. Da musste ich den vertikalen Saum, der natürlich von außen zu sehen ist, in der Länge abschneiden und wieder einen schönen Abschluss basteln. Sieht gut aus.
  4. Der horizontale Saum.
    Oh Mann! Einen Saum bei einem Wickelrock herzustellen ist eine Strafe!
    Nachdem ich einen astreinen Saum hergestellt hatte stellte ich bei der Anprobe fest, dass der Teil des unteren Rockes beim Bewegen hervor lugte.
    Also den Saum des hinter liegenden Rockteils nochmal aufgetrennt und kürzer gesäumt.

IMG_5160[1]

IMG_5161[1] IMG_5162[1] IMG_5163[1]

Insgesamt geht mir das Kleid bis knapp unter die Knie.

Es sieht zu Jeans, schlichten Kleidern und langen Shirts super aus.

Über eine Jeanslatzhose offen getragen spektakulär!

Advertisements

8 Gedanken zu “Wickelkleid fertig

  1. Ich hab das Buch auch und liebäugel mit dem ein oder anderen Schnitt. Dein Kleid ist wirklich shön geworden. Welchen Stoff hast du genommen?

    Liebe Grüße
    Anci

  2. Oh das ist eine superschöne Farbe und der Schnitt auch ganz herrlich- perfekt für den Sommer, wenn er denn je noch kommt 😛 Herzliche Grüße

    • Oh ja! – Der Urlaub naht: Türkei. So um die 30° warten auf mich 🙂
      Abends offen über Hosen und Röcke/Kleider und mit Sandalen oder Turnschuhen (was für ein schönes u. selten benutztes Wort! 😉 ) getragen sieht das Teil ziemlich lässig aus. Gestern 1 1/2 Stunden Klamotten kombiniert. 🙂

      Lieben Gruß
      dani

  3. Hallo Frau Hild! Sehr sehr schön geworden!! Werde wohl auch als nächstes Projekt etwas gewickeltes oder etwas geknotetes probieren!!

    Liebe Grüße von Silke
    aus dem immer noch nicht sonnigen Sauerland

    • Hallo Silke,
      danke schön! Freut mich :))) Hast du einen Blog?
      Die Sonne macht sich hier in NIedersachsen auch äußerst rar – Regen ohne Ende und ziiiiiiemlich kühl.

      lg dani

    • Danke – danke – danke!!!! :)))
      Meiner Mutter gefiel der Leinenstoff übrigens so gut, dass ich für sie welchen bestellen musste. Sie trennte kurzerhand eines ihrer weitern Oberteile auf, erstelle eine Schnitt auf Packpapier. Heute schneide ich ihr den zu. Am Sonntag wird anprobiert und genäht. 🙂

      lg dani

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s