Weiter geht´s mit der Bluse

Ich möchte hier nicht vorenthalten, wie es mit meiner Bluse/meinem Hemd weiter geht.

Nach geschätztem 50maligem Auftrennen der bereits genähten Verschlussleisten habe ich es jetzt hin bekommen: Es sieht ordentlich aus, jede Verschlussleiste hat eine Breite von ca. 2 cm.
Naja, wie so eine Verschlussleiste eben aussieht.
Die Markierungen für die Knöpfe und Knopflöcher sind allerdings jetzt ordenlich verpackt INNEN! *Seufz* Also werde ich die Markierungen neu auf die Leisten setzen.

IMG_5671

Das nächste Problem: der Stehkragen.
Das Rückenteil wird in der Mitte etwas gesmokt. Also zwei Steppstiche, größtmögliche Länge eingestellt, parallel übereinander dicht an der oberen Nahtlinie des Rückenteils genäht. Dann die Oberfäden (und nur DIE) am Anfang und Ende der Stiche nehmen und den Stoff damit zusammen raffen.

Soweit so gut.

Jetze den bereits fertig genähten Kragen dran genadelt. Und: der Kragen war ca. 1 cm zu lang! ;( Blöd!

Natürlich hatte ich die Raffung schon vernäht. Klaro. Ich vertraue ja Nähanleitungen blind! Sollte ich mal überdenken… 😉
Also: wieder Raffung auftrennen. Neu machen.

Aber wie ich´s drehte und wendete: immer war der Kragen einen Tuck zu lang! Irgendwann wurde es mir zu bunt: Ich nadelte und nähte den Kragen dran. Am Ende schnitt ich den überflüssigen Zentimeter weg und nähte den Kragen zu. Bingo! Passt und sieht ok aus.

IMG_5672

Nächste Hürde: Schon bei den gefühlten 100 Anproben – natürlich mit Nadeln, bin offensichtlich ein bisschen Maso –  stellte ich fest: Wenn ich die Knopfleiste bis oben hin schloss, ergab sich am Rücken eine etwas unschöne Beule!
Hm. Was tun? Mit der Raffung hat es nix zu tun. Die Beule entsteht mit und ohne Raffung.

Da werde ich noch dran rumbasteln.

Aber jetzt geht´s erstmal mit den Ärmeln weiter. Und da kommt dann die Sache mit den Ärmelschlitzen. Da ich stark annehme, dass die Ärmel zu lang sein werden, wird es wieder recht interessant werden 😉

Ich berichte.

Advertisements

5 Gedanken zu “Weiter geht´s mit der Bluse

  1. Immer schön konzentrieren und bei der Sache bleiben. 😉 Solange es Spaß macht, geht es voran! Wenn es dir mit der Beule am RT zu bunt wird, könntest du überlegen einige Falten flach zu steppen. Sehe, denke ich, nicht mal so übel aus. Aber es ist natürlich dein Meisterwerk! Viel Glück weiterhin!!! Glg Miri

    • Danke Miri 🙂
      Jaja, die Konzentration – bei diesem Teil fällt sie mir etwas schwer…
      Das mit den Falten habe ich auch schon angedacht.
      Gestern habe ich die Ärmelschlitze hergestellt und eingenäht. Hab mir auch da fast wieder einen abgebrochen 😉
      Aber ich habe noch Ehrgeiz, das Teil einigermaßen ansehlich fertig zu bekommen.
      Ich sehe es mittlerweile als vollwertiges Übungsstück an 🙂

      Lieben Gruß
      dani

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s