Kleid ohne Plan

Vor meinem Abstecher an der östlichen See (wo es übrigens recht schön war) warnte ich ja schon mal vor dem

Kleid ohne Schnittmuster (hier könnte jetzt gruselige Musik einsetzen)

Also, zumindest nicht beiliegend. Das Schnittmuster.
Zum selber machen!

Ich hab´s getan und bin wieder ´ne Ecke schlauer geworden 😉

Ein Basisschnitt, der aus geraden Nähten besteht und mit Hilfe einfacher Formeln und ein wenig Ausmesserei an die eigenen Maße angepasst werden kann.

IMG_0680 IMG_0678

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Viskose als Ersatz für Seide war nicht meine schlechteste Idee: es fällt schön.

Allerdings: so ein flutschiger Stoff verzieht sich gerne mal, wenn ein Unterrock eingenäht wird.
Ich habe einige Tage gebraucht, bis ich einen einigermaßen ansehnlichen Saum abgesteckt hatte.
Ewig zuppelte der Stoff sonst wo hin.

Mal saß die eine Seite höher, mal die andere…

Dann hing´s vorne runter und war hinten zu hoch…

Mit Rockabrunder ging gar nicht, die Kreidemarkierungen saßen sonst wo…

Mittlerweile wurde das Kleid immer kürzer…

BOAH…!

Himmel, war ich froh, dass ich keine Seide genommen hatte!!!

 

Egal: es ist mir gelungen und sieht zu Jeans extremst gut aus! 🙂

IMG_0675
Der Faltenwurf am Ausschnitt wollte nicht so recht an Ort und Stelle bleiben, da habe ich ihn mit Faden punktuell fixiert. Die grünen Knöppe fand ich zum Retro-Muster spannend.IMG_0676

Und natürlich wieder Taschen drauf gepappt… 😉

Trägt sich super!

Das nächste Modell liegt bereits in den Wehen… 😉

Advertisements

3 Gedanken zu “Kleid ohne Plan

  1. Die Knöpfe passen echt super ins Bild 🙂 Ist dir echt gut gelungen!Ohne Plan schneidern ist eine meiner Lieblingssachen beim nähen *kicher* Dass die Viskose dir ein paar Nerven geraubvt hat kann ich gut nachvollziehen, hatte doch letztens auch so ein Nervdrama mit sonnengelbem Karnevalsatin *flutsch* Liebe Grüße

  2. Kinder wie die Zeit vergeht, da bist du ja wieder!
    Die Falten mit den Knöpfen find ich richtig cool. Kann ich mir sehr gut zu Jeans vorstellen 🙂
    Liebste Grüße
    Nina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s