Das neue Kleid

Der Urlaubsmodus ist jetzt nun endgültig beendet – die Erde hat mich wieder. Hat allerdings auch 2 Wochen gedauert… 😉

Und gleich wieder mit einem neuen Schnitt aus der Japan-Kollektion losgelegt und auch diesen wieder für extrem gut befunden! 🙂

Ich habe mir dafür beim hiesigen Karstadt Baumwollstoff von Lillestoff besorgt: Mintfarben mit beige.
Ich fand den Meter für meine Verhältnisse recht teuer.
Aber es hat sich gelohnt: der Stoff ist kräftig und hat einen guten Stand.

Der Schnitt ist aus dem Buch Kleider, Tops und Hosen – Japanisches Modedesign zum Selbernähen von Yoshiko Tsukiori und ist sehr einfach zu nähen. So einfach, dass ich mir das Stück auch durchaus aus dickerem Stoff für den Winter vorstellen kann. (Ich liebäugele schon mit einem zweiten Teil in dunkelblau oder schwarz mit irgendwas Mustermäßigem… )

Ein wenig Bammel hatte ich vor der Faltenlegung vorne. Geschenkt – war puppig! 😉 Die Falten lassen das Kleid unter der Brust schön aufspringen.
Gut, es sieht ein klitzekleinesbisschen nach Umstandsmode aus, ist mir aber wumpe. 😉 Die Rückenansicht ist dafür schlicht grade.
Die Ärmel sind angeschnitten, also kein extra Schnittteil, was das Schnittmuster schön übersichtlich macht.

Einzig die Art, wie im Buch die Schlaufe für den hinteren Ausschnitt gefertigt wird, hat mich wieder mal rappelig werden lassen: nach zwei Versuchen fanden sich die Versuchsmodelle im Müll.
Da ich leider nicht im Besitz eines Schlaufenwenders bin, von dem ich mir auch nicht vorstellen kann, dass das mit dem ohne Zicken funzt, habe ich das Teilchen dann Pi-mal-Auge von rechts genäht – geht auch und sieht ok aus.

Aber nun – Tätääääääää………

IMG_0840 IMG_0842   IMG_0845
IMG_0841

Und ab damit zu RUMS!

Advertisements

10 Gedanken zu “Das neue Kleid

  1. Wieder ganz phantastisch! Ich habe das Buch im Rahmen des Sew-Along ja auch bestellt. Da scheint doch vieles mit großem Potenzial dabei zu sein!

    Liebe Grüße,
    BuxSen

    • Hallo BuxSen
      Ich bin da skeptisch: viele der Modelle habe ich in anderen Büchern schon besser gesehen. Ein Kleid hat es mir allerdings doch noch sehr angetan: guck mal Seite 35…
      Wo ich grad beim blättern bin: Seite 14 ist auch nett…
      Und Seite 6…
      Ok – ich guck nochmal drüber… 😉😄

      Lieben Gruß
      Dani

    • Danke Jutta,
      mit der Farbe hatte ich zuerst gehadert – erschien mir zu matschig…
      Aber verarbeitet hat er mich dann doch positiv überrascht!

      Lieben Gruß
      Dani

    • Danke Nina 😄
      ohne Taschen geht ja bei mir nix!
      Was ich mich noch nicht getraut habe: in eine fertigen Rock Nahttaschen nachträglich einzunähen.
      Lieben Gruß
      Dani

  2. Suuuuper chic!! Das Kleid gefällt mir richtig, richtig gut!! Und die Taschen … Der Stoff … Hach, toll!!
    Einen schönen Blog hast du, komm ich sehr gern öfters vorbei!!

    Ganz liebe Grüße
    Nadja von filigarn

    • Hallo Nadja
      und danke schön, dass dir mein Blog so gut gefällt 😄👍
      Im Moment bin ich immer noch auf der Suche nach dunklem BW-Stoff für eine 2. Version des Kleides.
      Aber zunächst kommt eine Hose dran – Stoff ist grad gekommen. 😌

      Lieben Gruß
      Dani

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s