Nähkurs. Der dritte …

…war ein voller Erfolg! 🙂

5 Teilnehmer waren in der Nähbar dabei, Männlein (1) und Weiblein (4). Und alle haben wunderbar mitgemacht!!!

Wir hatten uns ein Hammer-Programm ausgedacht, dass wohl in der Nähwelt unter den Bedingungen seinesgleichen suchen dürfte: wir sind ehrenamtlich tätig, die Nähmaschinen und Materialien sind gratis zu nutzen!

In 2 x 5 Stunden – davon natürlich auch Pausen, in denen reichlich Infos ausgetauscht wurden – erhielten die Einsteiger das Rundum-Wohlfühl-Paket:
vom Vorstellen diverser Hilfsmittel, die man sich anschaffen sollte wie Kreide, Stoffschere, Zickzack-Lineal etc., über eine kleine Stoffkunde, die ziemlich ausführlich wurde, zum Vorstellen der Nähmaschine inkl. ausführlichstem Lehrgang übers Einfädeln, Fadenspannung checken und einstellen, alles was zu öffnen geht öffnen und reingucken, bis hin zum säubern der Maschine, das Nähen auf Papiervorlagen, Schnittzeitschriften und Nähbücher (auch japanisch – jawoll!) vorstellen, verschiedene Schnittmuster und Anleitungen angucken, und lang die Meter ein kleines Kunstwerk nähen.

Wir diskutierten über Preise, Einkaufsmöglichkeiten von Stoffen und Garnen im Reallife und im Internet, über Upcycling und Nachhaltigkeit. Und dazwischen wurden alle von uns mit Tee, Kaffee, Keksen und sogar Käsekuchen (!) – selbstmacht von noch einem Mann! – versorgt.
Klar, dass ich am Ende des Sonntags ziemlich groggy war. Aber es hat tierisch viel Spaß gemacht 🙂

  

Nachtrag:
Ich habe oben unerwähnt gelassen, dass Silke und ich gekeult haben wie die Bekloppten, um den Raum wieder auf Vordermann zu bringen, dass gleich am Anfang eine der beiden Dozentinnen sich nicht mehr an den Kursplan gehalten hat und sanft wieder auf Linie gebracht werden musste 😉 , ich erbost eine Beschwerde-Mail an die Leitung geschickt hatte ob der nicht möglichen Nutzbarkeit des Raumes und wir darauf hin immerhin Stapelstühle hingestellt bekamen, eine der Dozentinnen freundlicherweise eine Blockflötenspielerin (!) kurzerhand zum Ende des Kurses einlud, uns musikalisch zum Ende zu begleiten, und die andere Dozentin dadurch ihren Laptop mit den schönen Internetpräsentationen diverser Blogs, Onlineläden und Schnittmuster wieder einpacken konnte *seufz*.

Advertisements

2 Gedanken zu “Nähkurs. Der dritte …

  1. Och nee! Irgendwas ist ja immer😉 … Ihr habt es aber trotzdem gewuppt. Seit stolz .
    Auf den Bildern sehe ich alle sind begeistert bei der Sache. Und wenn man so gut umsorgt wird, macht es einfach Spaß.
    Sicher sind eure Teilnehmer randvoll nach Hause gestolpert.
    Ein schönes Wochenende wünsch ich dir
    Liebste Grüße
    Nina

    • Ach guck – die nina😃
      Nachdem ich den Artikel reingestellt hatte fiel mir ein, dass das eine etwas blöde Zeit ist: Osterferien!
      Auch ich bin im Wegfahrmodus: für ein paar Tage geht’s nach Boltenhagen, Schwerin, Wismar und Lübeck – und da gibt’s zwei große Stoffläden, denen ich einen Besuch abstatten werde. Wohin dann mit dem Mann, weiß ich noch nicht 😉😄

      Ich wünsch dir ein schönes WE und tolle Ostertage 😃

      Lieben Gruß
      Dani

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s