Shirts Pünktchen und Anton / Und die neue Kamera

Einige neue Sachen liegen hier, die nur darauf warten, an die Öffentlichkeit zu gelangen.

In letzter Zeit blogge ich recht wenig, was z. T. daran liegt, dass ich meine iPad-Fotos nicht mehr so recht mag.
Sehe ich mir eure Blogs an, merke ich, wie wichtig „ordentliche“ Fotos sind, ohne viel Retusche-Schnickschnack.
Kurz: meine Ansprüche an meinen blogbaren Fotos sind ein wenig gestiegen.

Deswegen habe ich mir endlich eine WiFi-fähige Kamera mit schwenkbarem Display für Selbstporträts und Möglichkeit der Fernbedienung über das iPad zugelegt, mit der ich seit einigen Tagen am Üben bin.
01a0242ada1f94dccac205d708b0d8299390e0205d

Die Bedienung der Kamera selber ist easy und macht Spaß.

Das Einrichten der ICloud hat mich allerdings ´ne Menge Zeit und höllisch viel Nerven gekostet, bis alle Fotos und freigegebenen Ordner auf dem iPad, dem iPhone und dem Lappi abgeglichen waren und der Austausch reibungslos funzte.

Dabei mitbekommen, dass es durchaus sinnvoll sein kann, mit ALLEN Geräten EIN iCloud-Konto zu nutzen… – das nur so am Rande… 😉

Fast zeitgleich hatte ich mir eine kleinere Samsung-Kamera übers Internet gekauft.
Da ging alles drunter und drüber: die WLAN-Verbindung krachte jedesmal zusammen, die dazugehörige App zickte ´rum, Fotos verschwanden im Niwana, zum checken der Selbstporträts brauchte ich ein Fernglas… Das Teilchen ist wieder auf dem Weg nach dahin, wo es herkam.

Aber eigentlich wollte ich über was ganz anderes schreiben! 

Die Pfingsttage habe ich zudem genutzt, meinen Kleiderschrank zu entrümpeln und die Winter- gegen Sommersachen auszutauschen.

Und da fielen mir diese beiden Herzchen in die Hand, die ich Anfang diesen Jahres genäht hatte und euch bisher vorenthalten habe.

Und weil ich zu faul zum Anziehen zur besseren Präsentation habe ich mal eine kleine Versuchsanordnung aufgebaut:

2 Shirts – einfach mal an die Leine gelegt 😉

(Die Versuchsanordnung ist mir beim 1. Anlauf gehörig zusammen gekracht…)

IMG_1761

Ab und an brauche ich auch mal ein Shirt. Und was liegt da näher, als von einem gut sitzenden einen Schnitt zu machen und loszulegen mit nähen.

Und die beiden sind fast auf Anhieb ganz ordentlich geworden. Gut, ein bisschen ´rumgeschnippel hier und da am Schnitt und übertragen auf den Papierschnitt… – aber dann war alles gut.

Bei den beiden Shirts fällt mir auf, wie unterschiedlich Jersey von der Elastizität daher kommt: beide sind nach dem selben Schnitt genäht, das Streifenshirt (der Stoff ist noch aus meinem Kaufrausch auf der „Handmade„) fällt etwas „labbriger“, das gepunktete dagegen schön fest und griffig aus.
Ich habe bei den Käufen natürlich nicht geguckt, wieviel Elasthananteil jeder Stoff intus hat 😉 Sollte ich mal machen.

Genäht sind sie hauptsächlich mit meiner kleinen Overlock…

0100afcd95a33804fd1b51dd96cd1ce410c13c4072

… nur die Halsausschnitte und die Ärmelabschlüsse sind mit der Maschine gesteppt.

Reicht mir völlig.

IMG_1811

Advertisements

Das IPad hat mich vorüber gehend festgehalten

Ohje! Ich wollt gleich nach meinem Cuxhaven-Trip mit nähen loslegen. Stoff hatte ich mir ja mitgebracht.
Stattdessen kaufte ich mir ein IPAD! Da war erstmal Essig mit nadeln. 😌
Bis ich den ganzen Kram von meinem iPhone auf das iPad übertragen hatte – was mich natürlich mehrere Stunden vor dem Rechner hielt – und ich alles so hatte, wie ich mir das vorstellte, vergingen Pi mal Daumen so 2 Tage.
Immerhin habe ich bei der Gelegenheit auf ITunes endlich mal meine Fotos gefunden.

Auch war ich der Meinung, ich bräuchte unbedingt eine Tastatur für das neue Möbel. Mit Bluetooth natürlich.

Also beim hiesigen Elektromarkt eins besorgt.
Mehrere Tage ausprobiert.
Werde ich morgen wieder zurück bringen.

Solltet ihr mit einer Belkins Tastatur liebäugeln, die gleichzeitig euer gutes Teilchen auch ummaentelt: Finger weg!
Es sei denn, ihr seid gerne auf der Suche nach Umlauten. Die sind nämlich nur über die Funktionstasten zu bedienen, was ein flüssiges schreiben unmöglich macht. Und auf der Suche nach einer Möglichkeit, diese Umlaute auch mal groß zu schreiben, bin ich fast irre geworden. Wilkommen in der Welt von Belkins!

Immerhin habe ich es schon mal geschafft, den grauen Cordstoff zu waschen und zu bügeln. 😃
Und da das Wetter ja auch die letzten Tage so verdammt schön sein musste, war ich in der mir ansonsten knappen verbliebenen Zeit gerne draußen.

20131003-235923.jpg