Neues Projekt: Retro-Kleid

Nachdem mein 1. Projekt erfolgreich verlief und immer noch gerne von mir getragen wird, nun

das RETRO-KLEID!

Vor einigen Tagen habe ich günstig – weil Ladenschließung – Baumwollstoff erstanden.
Da grau nicht nur kleidungsmäßig so ziemlich meine Lieblingsfarbe ist, mussten es die beiden hier sein:

2013-04-27 09.35.41

Schnittmäßig handelt es sich um dieses formschöne Teil:

 https://frauhild.wordpress.com/2013/04/09/schnitte/

und von den beiden das in der gelben Ausführung ohne Gürtel, da meine Größe und Taillenumfang nicht mehr hundertpro der Zierlichkeit einer Gazelle entsprechen.

Und da kommt dann auch das Problem:
Nach der beigefügten Größentabelle sind meine Maße beim Brustumfang bei Größe 38, beim Taillenumfang bei Größe 42 (!) und beim Hüftumfang wieder bei Größe 36 zu finden.
Demnach müsste ich wie ein aufrecht stehender Baseball aussehen.
Nach einigem Kopfzerbrechen, messen und addieren werde ich nun mutig den Schnitt in Größe 38 wählen.

Für alle Fälle habe ich mir ein Vliesstoff mit Raster bestellt.
Darauf wird der Schnitt kopiert. Das Vlies kann man während der Anprobiererei abändern, ohne dass Papier reißen kann.
Bin gespannt…

2013-04-29 00.02.07-2

Advertisements

Schnitte

Jaja. Eigentlich wollte ich den/das Kanga schneidern.
Aber je öfter ich so in anderen Blogs mitlese, desto mehr Ideen bekomme ich.

Beim Lesen der verschiedenen Näh-Blogs bin ich auf  https://de.dawanda.com/user/allerlieblichst gestoßen und habe dort sehr schöne und nicht allzu schwierige Schnitte gefunden.
Für das Feintuning meiner Sommergarderobe habe ich mir nun zwei bestellt:

Diesen lieblichen Rock
http://de.dawanda.com/product/25517537-EbookRockLoop-Schnitt

Ebook,Rock&Loop, Schnitt!

Und dieses reizende Minikleid
http://de.dawanda.com/product/26812521-EbookSchnittRetrokleid-oder-Tunika

Ebook,Schnitt,Retrokleid oder Tunika!

Beides gedenke ich – wie üblich – über meinen heißgeliebten Jeans zu tragen.

Die Schnitte sind ab Größe 36, d.h., ich muss sie auf Größe 34 verkleinern.
Dank der Buch-Empfehlung „Mein großes Nähmaschinen-Atelier“ (hört sich an wie ein Schulbuch 😉 ) von http://www.pattydoo.de dürfte dass aber wohl das geringste Problem darstellen. Hoffe ich.
Das betreffende Kapitel habe ich schon durchgeackert 😉
Übrigens wurden die Schnitte als EBook per Mail geschickt. Auch mal interessant.

Da ich ein Fan von Retro-Drucken bin, werde ich den Stoff für beide Schnitte wohl bei http://de.dawanda.com/shop/quiltcabin bestellen.
In den wenigen Stoffgeschäften hier in Braunschweig gibt es leider keine derartigen Muster.

Also: erst werde ich den/das Kanga in Angriff nehmen. Der Stoff war günstig, somit kann ich erstmal dran probieren.
Falls ich das Teil in den Sand setze, nehme ich´s dann hoffentlich gelassen. 😉